Publications

Monograph

Nordische Malerei. Im Licht der Moderne, Katharina Alsen & Annika Landmann, Munich: Prestel 2016 (304 pp.).

Translations

Nordic Painting. The Rise of Modernity, London / New York: Random House 2016. [Link]

La peinture nordique. À la lumière de l’art moderne, Paris: Citadelles et Mazenod 2016.

Reviews: Kunst og Kultur 100:4 (2017) (D. Jackson) / Choice Reviews 54:7 (2017) (E. Hansen) / Literaturkritik.de (4/2017) (A. Beisiegel) / Norrøna (1/2017) (C. Bolin) / Penniless Press (2017) (J. Burns) / Gazette & Herald (12/2016) (B. Spence) / Portal Kunstgeschichte (11/2016) (A. Maurer) / Candid Magazine (8/2016) (H. Seymour) / The Sunday Times: Selection Artbooks of the Year 2016

Edited Volume

Bruch – Schnitt – Riss. Deutungspotenziale von Trennungsmetaphorik in den Wissenschaften und Künsten, Katharina Alsen & Nina Heinsohn (eds.), Berlin: LIT 2014 (486 pp.). [Link]

Articles

„Praktiken des Polizierens. Strukturelle, epistemische und physische Polizeigewalt in Performancekunst der Gegenwart“, mit Max Böhner, in: Behemoth. A Journal on Civilisation (2023) [Peer Review] [in progress].

„Transozeanisches Verschwinden. Aale als Motiv und Material in SIGNAs Performance-Installation Die Ruhe (2021)“, in: Tierstudien 23: Ozean (2023) [Peer Review] [in print].

„Resistant Reindeers. Human-Animal Relations and Cultural Self-Appropriation in Sámi Art and Literature“, in: Beastly Modernisms. The Figure of the Animal in Modernist Literature and Culture, Saskia McCracken & Alex Goody (eds.), Edinburgh: Edinburgh University Press 2023, 159–178 [in print]. [Link]

Trichotillotechne. Das Paradox schmerzhafter Kunst und die Ästhetik ausgerissener Haare in immersiven Performances von SIGNA“, in: Gegenständliche Poetiken des Haares, Elena Casanova, Lilli Hölzhammer & Helen Moll (eds.), Berlin: de Gruyter 2023, 35–52 [in print].

„Charismatische Insekten? Maja Lundes Bienes historie (2015) und die Narrative der Honigbiene auf der soziozoologischen Skala“, mit Eline D. Tabak, in: Tierstudien 21: Tierliche Zukünfte (2022), 110–121 [Peer Review]. [Link]

„Living (in) Spider Webs. More-than-Human Intimacy in Installation Art by Tómas Saraceno“, in: Communicating in the Anthropocene. Intimate Relations, Alexa M. Dare & C. Vail Fletcher (eds.), Lanham: Lexington Books 2021, 73–77. [Link]

„Das Parasitäre als ästhetisches Prinzip. Eine materielle Betrachtung von Insekten in Parasite (2019)“, in: Tierstudien 18: Tiere und/als Medien (2020), 85–96 [Peer Review]. [Link]

„Nähe auf Distanz? Kuratierte Zeitgenossenschaft und Paradoxien der Historiographie von Gegenwartskunst“, in: Bruch – Schnitt – Riss, Katharina Alsen & Nina Heinsohn (eds.), Berlin: LIT 2014, 421–457. [Link]

„Deutungspotenziale von Trennungsmetaphorik. Interdisziplinäre Perspektiven“, mit Nina Heinsohn, in: Bruch – Schnitt – Riss, Katharina Alsen & Nina Heinsohn (eds.), Berlin: LIT 2014, 1–37.

„Entgrenzte Intimsphären. Poetiken des Blicks und Inszenierung von Erinnerung in Emine Sevgi Özdamars Der Hof im Spiegel“, in: Heimat – Räume. Komparatistische Perspektiven auf Herkunftsnarrative, Jenny Bauer, Claudia Gremler & Niels Penke (eds.), Berlin: Bachmann 2014, 57–73. [Link]

Reviews

Review: „Litteratur inter artes. Nordisk litteratur i samspill med andre kunstarter, Unni Langås & Karin Sanders (eds.), Kristiansand 2016“, in: European Journal of Scandinavian Studies 50:1 (2020), 222–231. [Link]

„Transnordische Projektionen. Bernd Brunner laboriert in Die Erfindung des Nordens an der kulturhistorischen Rekonstruktion einer diffusen Kategorie“, in: Literaturkritik.de (3/2020). [Link]

Cultural Journalism

Kunst ist das, was man draus macht. Theater in Zeiten multipler Ko-Präsenzen“, in: Zwoelf 27 (2020).

„Von institutionellen Klempner:innen. Widerständige Praktiken im Umgang mit Diversität“, in: Zwoelf 26 (2020). [Link]

„Therapie wider Willen. Ein Beitrag zu sprachlicher Gewalt“, in: Nachtkritik.de (11/2018). [Link]

„In der Versenkung. Überlegungen zu einer Politik des Immersiven“, in: Theatertreffen-Blog.de (5/2018). [Link]

„Glossar der Gleichzeitigkeiten“, „Szenische Guerilla Girls“, „Yeah, Let’s Intervene, „Hören Sie Ihr Bauchgefühl?“, „Ist dein Gaul tot, steig ab“, „Im Magentalabyrinth“, „I… wie Immersion“, „N… wie Nebel“, „O… wie offener Raum! Eine Formatidee“, in: Theatertreffen-Blog.de (5/2017). [Link]